Bonjour Tristesse – Auf der Suche nach der verlorenen Stadt

Di 1.12.2009, Di 16.2.2010 und Mi 7.4.2010 | 20 Uhr | Scheune | Alaunstraße 36 | Filmabend Filmen verboten! – Wie bitte? Tja, vor zwanzig Jahren waren nicht nur mehr Birken auf den Dächern der Neustadt, das Spirituosenangebot im Kiez übersichtlicher und die Kohlen im Keller, sondern es gab dort auch ein paar längst in […]

Sa 9.1. | 16 Uhr | Motorenhalle Kunstgespräch/Führung mit Gwendolin Kremer, Co-Kuratorin Die Maler Ralf Kerbach, Helge Leiberg, Cornelia Schleime, Reinhard Stangl, Reinhard Sandner und Lutz Fleischer im Kontext der nonkonformen Dresdner Malerei der späten 1970er und frühen 1980er Jahre. Nach der Veranstaltung in der Motorenhalle besteht die Möglichkeit einer gemeinsamen Besichtigung des Ausstellungsteiles in […]

Do 3.12. | 20 Uhr | Prager Spitze Susanne Altmann im Gespräch mit Angela Hampel, Sigrun Hellmich und Heidemarie Dreßel (sezession’89) Mit Angela Hampel, Sigrun Hellmich und Heidemarie Dreßel treffen drei Mitbegründerinnen der “Dresdner Sezession ‘89″ aufeinander. Als loser Gesprächs- und Aktionskreis in den späten 80er Jahren entstanden, bündelte die Sezession die Interessen von Künstlerinnen, […]

Filmprogramm – Jürgen Böttchers Dresden-Filme

Mi 14.10. | 20 Uhr | Motorenhalle Große Filme der DEFA? Gelungene Filmkunstexperimente unterm verhangenen Kinohimmel des sozialistisch-realistischen Sparprogramms? – Ja, so kann man sie sehen, die „kleinen“ Filmarbeiten des Jürgen Böttcher. Gedacht waren sie als Vorfilme, als Beiwerk fürs „große“ Kino. Mit einer Mischung aus subversivem Stachel und heiligem Ernst hat sie der Regisseur […]

Neues aus der Motorenhalle

Zunächst eine Durchsage: — SONDERÖFFNUNG — Am Samstag (3.Oktober) haben unsere Ausstellungen – entgegen der Angaben in einigen Publikationen und unserem Flyer – wie gewohnt geöffnet. Im Ausstellungsteil der Webseite findet sich ab sofort ein kleiner Überblick der in der Motorenhalle gezeigten Werke, moderiert von der Kunsthistorikern und Co-Kuratorin Gwendolin Kremer – Teil 1 Teil […]

Filmprogramm – „Aber wenn man so leben will wie ich“

30. September 2009 | 20 Uhr | Motorenhalle Studentenfilme der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg 1979-1989 Zu Gast: Hannes Schönemann (im Gespräch mit Nils Werner) „Die geistige Unterjochung und so, das geht nicht – sag mal, könnt ihr das überhaupt drehen?“ – Originalton Michael, DDR-Punk mit Ausreiseantrag. 1988 die Hauptfigur eines kleinen HFF-Studentenfilms von […]

Filmprogramm

Teil zwei der Begleitprogramm-Preview: Der Journalist, Dokumentarfilmer und Schmalfilmtagist Nils Werner hat für uns eine Auswahl aus vorwiegend dokumentarischen Schätzen aus der DDR-Zeit und einigen wichtigen filmischen Nachwendereflektionen erarbeitet. Es wird – tendenziell Mittwoch abends – Vorführungen in der Motorenhalle und zusätzlich im Neustädter Kulturzentrum Scheune geben. Unter anderem haben wir Werke von Jürgen Böttcher […]

wendebahnhof

Wir haben ja ergänzend zu den Ausstellungen ein umfangreiches Begleitprogramm versprochen, das langsam konkrete Formen annimmt, so dass sich ein kurzer Ausblick schon mal lohnt. Zu den spektakuläreren Aktionen im Rahmen von “Ohne Uns!” gehört der “wendebahnhof”, eine Videoprojektion mit Lichtgrafik und Klang an die innenstadtseitige Außenwand des Dresdner Hauptbahnhofs am Abend des 7. Oktober […]